Algebra - Bayard Ausbildung

Direkt zum Seiteninhalt
Mathematik
Algebra (Gleichungen > Formeln = Rezepte)
Bei einer Gleichung ist der mathematische Wert links und rechts des Gleichheitszeichens stets gleich gross.
Diese Regel gilt generell auch für die Formeln der Elektrotechnik.
Je nachdem welchen Wert gesucht wird, bzw. welche Werte bekannt sind, können die Formeln auf den gesuchten Wert umgewandeltt werden.
Für Lernende in Elektroberufen ist es zwingend notwendig, dass Sie einfache Formeln umwandeln können.
Wie bei einer ausgeglichenen Waage haben beide Werte (Gewichte) links und rechts die gleiche Grösse.
Links und rechts des Gleichheitszeichens ist der Wert ausgeglichen!
"gleich gross"
100 = + 50 + 70 + 30 - 30 - 20
oder
+ 50 + 70 + 30 - 30 - 20 = 100
Die nebenstehenden Beispiele haben stets die selben Werte.

Im 1. Beispiel wird die zugeführte Leistung P1 gesucht.
Dieses Berechnung entspricht der Grundformel.
Im 2. Beispiel wird die Masse m gesucht.
Die Grundformel musste zuerst auf m umgewandelt werden.
Beachten Sie auch das korrekte Kürzen der Einheiten.

P1 = zugeführte elektrische Leistung (Kochplatte)
m = Masse von 4 kg Wasser
c = Spezifische Wärme (Die Energie in kJ (kilo Joule) welche benötigt wird um ein kg Wasser um ein Kelvin zu erwärmen.)
Delta Thetha = Tempreaturdifferenz in Kelvin (K)
Eta = Wirkungsgrad des Kochgeräts inkl.Übertragung ins Kochgefäss
t = Zeit in Sekunden (Kochzeit um das Wasser in der gewünschte Zeit aufzuheizen)
Beispiele
Beim Umwandeln einer Gleichung ist es wichtig, dass auf beiden Seiten stets die gleiche Operation durchgeführt wird.
Danach kann in der Regel auf einer Seite gekürzt werden. Das Umwandeln kann schriftlich, oder für geübte Lernende, auch im Kopf gemacht werden.

Folgend ein paar Lösungsbeispiele:





Übungsaufgaben
Die folgenden Aufgaben können Sie nun selber lösen.
Versuchen Sie konsequent Schritt um Schritt die Aufgaben zu lösen. Abkürzungen im Lösungsweg sind nicht zu empfehlen.
© Copyright by Robert Bayard, 07.03.2018
Zurück zum Seiteninhalt